jle Logo

1906

1906 nueva vivienda sol de mallorca

neubau einfamilienhaus, sol de mallorca

ein privates anwesen mit anthroposophischer architektur im südwesten mallorcas. auf dem urbanen grundstück entsteht ein unverwechselbarer neubau. naturwissenschaftlich und human gereicht die architektur organischer formgebung. keine rechten winkel. der architektonische ansatz ist es eine einzigartige, wertschöpfend gestaltete immobilie zu schaffen, die inselhaft nachhaltig, baukonstruktiv eigenständiges konzept vereint. der bau ruht in einem park.

der architektur dienen auch aspekte der ökonomie und ökologie gleichermaszen, federführend das gestaltungskonzept zu definieren. das raumprogramm beinhaltet neben wohnbereichen, essen innen aussen, on off kitchen, mehrere schlafzimmer mit bad en suite und balkonen, masterbereich mit balkon, bereiche für office und bibiliothek, mehrzweckraum für spiel und spass, sowie fitness yoga, spa und wellness und eine bodega. schliesslich eine tiefgarage für autos und haustechnik. im garten liegt der infinity pool mit whirl yakuzzi.

der plot liegt urban im höheren teil sol de mallorcas. ohne klar dominierende sichtweiten etwa zu meer und oder mesozeichen palmas, gab es den ansatz die aufgabenstellung in dieser speziellen architektonischen art und weise zu lösen. das einfamilienhaus für die familien mehrerer geschwister ist als gebäude in u-form entworfen. das schafft zentrale intimität in mitten einer urbanen parklandschaft. die konstruktion besteht vorwiegend aus einer stahlrahmenkonstruktion in der kombination mit stahlbeton.

das obergeschoss ist dabei als weit auskragender stahlskeltettbau aus einem verbund mehrerer speziell entwickelter fachwerkträger geplant; das erdgeschoss in stabilisierendem stahlbeton gehalten. der zugang zum gebäude erfolgt über eine weite und sehr transparente hall, doppelstöckig mit zentraler erschliessung zu allen geschossen. ihr vorgelagert liegt der von den gebäuderiegeln gefasste private terrassenbereich. ein tropischer chill out garten dient als kontaktzone zwischen den linkerhand flankierten smehrzweckräumen und den rechterhand gestalteten bereichen des kochens, essens und wohnens. vereint so day day zones der ganzen familie.

daneben liegt der infinity pool und schliesst mittels aussenterrassen die beiden seitlich gebäuderiegel. der grosszügige wohn-ess-koch-riegel ist zu haupt- und vorgartenbereichen hin mit maximal mobiler verglasung fast entmaterialisiert. das schafft die nutzungsoptimierte schnittmenge zwischen innen und aussen, um das mediterrane klima bestmöglich zu nutzen. zum nördlichen anrainer schliesst sich der bau und gewart die privatsfähre.

alle gebäudeteile sind im erdgeschoss gleichsam bewusst nachbarschaftsbezogen introvertiert gestaltet. der parkähnliche garten bildet das zentrum. einblicke konditionieren sich mittels fahrbarer und gleichzeitig klappbarer beschattungseleemente, die wiedererkennungswert der fassadengestaltung bilden. die fassade akzentuiert den lichteinfall mit teilweise fester verglasungen. die verglasungen schaffen eine pavillon-architektur, ambivalent intim und gegebenenfalls weitschweifend. die verglasungen der living-bereiche und mehrzweckräume lassen sich abhängig der stimmung und nutzung komplett öffnen. die fassadenverglasungen bestehen komplett aus wandhohen, grossflächigen elementen und lassen sich mittels schiebeelementen in mehren achsen öffnen.

so verschmelzen nicht nur im erdgeschoss aussen- mit innenflächen und bilden funktionale und emozionale schnittflächen zwischen gartenbereiche und wohnflächen, sondern überhöhen auch die fliegende konstruktion des geschlosseneren stahlbaus des ersten geschosss zu einer schwebenden struktur. die küchen sind flexible on off und bbq kitchen gleichermassen.

kontrastierend hierzu verschliessen sich beide gebäuderiegel zu den anrainern hin durch wandscheiben in sichtbeton, die nur nutzungsbedingt, akzentuiert durch wandhohe dreh- und pocketverglasungen intervalliert sind. das schafft auch hier intimität im urbanen gefüge. vollunterkellert bietet sich im untergeschoss raum für garage, bodega und haustechnik.

der genuis loci ist durch die topographisch und diew anrainerbebauung geprägt. die orientierung zur sonne erlaubt eine effiziente ausnutzung des sonnenlichts, wobei die sommerliche einstrahlung mittels beschattungselementen reduziert werden kann. es ist eine weitgehende natürliche durchlüftung geplant. ansonsten sind wärme- und kältebedarf in einer kombieinheit gedeckt, die nachhaltig und resourensparend mit wärmepumpen erfolgt.

neben der diversifizierten bereiche der gebäudearchitektur ist auch eine multifunktionale aussenanlage geplant. fun bereiche, aussenkino, chill out zonen und hängematten kombinieren mit tropisch, familienfreundlicher gartenarchitektur auf dem ganzen grundstück, wo mittels obstbäumen, palmen, rasenflächen und auch autochthoner vegetation eine parklandschaft entsteht, die bewusst eine stimmige angleichung an das natürliche urbane umfeld darstellt.

projekt: 1906
grösse: vertraulich
grundfläche: vertraulich
kunde: vertraulich
ort: sol de mallorca, mallorca
typ: neubau einfamilienhaus
team (gebäude): jle
team (innenarchitektur): jle
team (aussenanlagen): jle
verantwortliche architekten: jle